[un]learning structures #4 | relaxed performances: prinzipien & praktikabilitäten

[un]learning structures #4 | relaxed performances: prinzipien & praktikabilitäten

Mo. 16.01. | 11:00 - 14:00 (MEZ)
online via zoom

in englischer lautsprache

Freie Plätze: 7

workshop

Gemeinsam sprechen wir über Grundsätze, aber auch die praktischen Aspekte einer relaxed performance. Wir werden uns ansehen, was eine relaxed performance und ein ganzheitlicher Ansatz für den Zugang beinhaltet und wie man dies praktisch planen kann.

kelsie acton

Kelsie ist neurodivergent. Sie interessiert sich sehr für den Diskurs um Zugänge. Sie ist Mitglied von The Critical Design Lab, einer Gruppe von Künstler*innen, Designer*innen und Forscher*innen, die gemeinsam über kritischen Zugang nachdenken. Sie hat die Zusammenfassungen in einfacher Sprache für The Audio Issue von MsSweeney und Year of the Tiger von Alice Wong geschrieben. Sie ist die Inclusive Practice Managerin im battersea arts centre, der ersten relaxed venue der Welt.

über [un]learning structures

Die Veranstaltungen im Rahmen von [un]learning structures befassen sich mit Formen, Fragen und Herausforderungen eines machtkritischen und diskriminierungssensiblen Produzierens in den darstellenden Künsten. Die Reihe wird kuratiert und organisiert von nara virgens, epona hamdan & melmun bajarchuu.

Hierbei liegt der Fokus auf Barrierefreiheit aus anti-ableistischer Perspektive, Rassismus aus struktureller Perspektive, dem Nachdenken über Nachhaltigkeit an der Schnittstelle dieser beiden Themen - und wie sich diese Ansätze praktisch umsetzen lassen. mehr zur reihe [un]learning structures

zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Akteur*innen der künstlerischen Produktion innerhalb der freien Darstellenden Künste, die bestehende Produktionsprozesse reflektieren und neu bzw. weiter gestalten wollen. Mit seinem praktischen Fokus zielt der Workshop auf die Anwendung der vorgestellten Kontexte in den bestehenden Produktionsabläufen, an deren Gestaltung die Teilnehmerinnen in ihren individuellen Arbeitskontexten mitwirken.

warteliste

Dieser Workshop hat ein begrenztes Teilnehmer*innenkontingent. Sollte die Veranstaltung über unsere Website bereits ausgebucht sein, kannst du dich bei martin melden, der eine Warteliste führt.


Ich möchte an diesem Online-Workshop teilnehmen.