One page

Netzwerk für Producer*innen, Kulturproduzent*innen, Produktionsleiter*innen, Wunscherfüller*innen, Chief-Controller*innen, Strateg*innen, Ermöglicher*innen, Care-Worker*innen, Manager*innen, Dramaturg*innen, Visionär*innen und all diejenigen die sich angesprochen fühlen.

Herzlich willkommen.

Über uns

produktionsbande ist ein vielstimmiges, dezentrales, sich im Aufbau befindendes Netzwerk. 

produktionsbande möchte den Wissenstransfer innerhalb der Berufsgruppe stärken und in kulturpolitischen Belangen die Perspektive von Kulturproduzent*innen einbringen.  

Das Netzwerk möchte im weiten Bereich der freien darstellenden Künste des deutschsprachigen Raums die Berufsrealitäten von Produktion/Organisation/Management/etc. sichtbarer machen und Producer*innen miteinander vernetzen. 

Wissenstransfer, Austausch von Erfahrungen sowie Expertisen und kulturpolitische Arbeit sind zentrale Motive für produktionsbande. Daher lädt das Netzwerk in seiner Pilotphase 2021 zu einer Reihe von offenen, kostenlosen Veranstaltungen ein, die sich aus der Perspektive von Produzierenden mit verschiedenen Aspekten im komplexen Feld der zumeist darstellenden Künste beschäftigen. Die Form variiert zwischen Workshops, Impulsen oder Kurzvorträgen und lose moderiertem Austausch untereinander. Es soll immer wieder Raum für informelle Gespräche geschaffen werden. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und den gemeinsamen Austausch.

Dank der #TakeNote Förderung und der Unterstützung des Landesverband NRW startet 2021 die Pilotphase für dieses bundesweite Netzwerk für Austausch und Weiterbildung: produktionsbande – netzwerk performing arts producers

Aktuelles

neues Format:
HOSTED VISITS

peer-to-peer-Wissensaustausch

hosted visit #1
Düsseldorf:
30.11. – 03.12.2022

hosted visit #2
Hamburg:
07.12. – 09.12.2022

Mit hosted visits bieten wir ein Format, das das peer-to-peer-learning in den Blick nimmt: Ein host stellt die eigene Region interessierten visitors vor. Dabei kann die Struktur und der Umfang des hosted visits im gemeinsamen Austausch zwischen den Beteiligten geplant und frei gestaltet werden.

Wir verstehen die hosts als Expert*innen ihrer Region, die Einblicke einerseits in die Besonderheiten der Förder- und Kunstlandschaft in ihrer Stadt, ihrer Umgebung bzw. ihrem Bundesland und andererseits auch in die eigene Arbeitspraxis vor Ort geben möchten. Die hosts bieten ihre Expertise für die visitors an.

Alle Detail-Informationen zum Format, das Angebot für den Info-Zoom zu dem Format sowie den Umfang der Bewerbung findest du in der angehängten Ausschreibung.

WERKZEUG & AUSTAUSCH #6

WORKSHOP:
YOU NAME IT!

Mo, 04.07.2022
18:00 – 20:00 Uhr
online via Zoom

ANMELDUNGEN sind möglich bis zum 03.07.2022 mit dem Betreff „Anmeldung | W&A #6: You name it!“ an: anmeldung@produktionsbande.org

(Künstlerische) Produktionsleitung? Producer*in? Finanzdramaturg*in? Wer nennt sich wie oder wird wie genannt? Und warum? 

Anhand von selbstgewählten und zugeschriebenen Berufsbezeichnungen entsteht ein Austausch und wird begonnen verschiedene Auffassungen darüber zu systematisieren, was es bedeutet, in den Darstellenden Künsten ‚Produktion zu machen‘. 

Der Workshop findet am 04.07.2022, 18:00 — 20:00 Uhr online via Zoom in deutscher Lautsprache statt. Fragen und Kommentare auf Englisch sind herzlich willkommen.

Dieser Workshop ist der erste von drei von der Arbeitsgruppe für institutionsästhetische Forschung und Praxis (Buchberger/Kohn/Reiniger) angebotenen Online-Veranstaltungen, die sich mit der Verortung und Beschreibung von im weitesten Sinne organisatorischen Prozessen und der an diesen beteiligten Akteur*innen im Feld der künstlerischen Produktion beschäftigen. Die einzelnen Workshops sind unabhängig voneinander besuchbar.   

Moderation: Sofie Luckhardt, Martin Bien

Weitere Informationen sind in der Ankündigung zu finden.

WERKZEUG & AUSTAUSCH #5

WORKSHOP:
EXCEL IST KEINE LANDSCHAFT

Mi, 14.06.2022
10:00 – 14:00 Uhr
online via Zoom

ANMELDUNGEN sind möglich bis zum 12.06.2022 mit dem Betreff „Anmeldung | W&A #5: Excel“ an: anmeldung@produktionsbande.org

Excel ist einerseits ein einfach aufgebautes Tabellenprogramm, andererseits kann es für Einsteiger*innen auch recht einschüchternd daherkommen. Für den Produktionsalltag ist jedoch ein Blick ins Budget unvermeidlich und meist auch direkt mit dem Öffnen von Excel verbunden. 

Mit dem Workshop Excel ist keine Landschaft gibt Martin Bien, Produktioner aus Frankfurt am Main, einen Überblick über ausgewählte Grundlagenfunktionen und zeigt beispielsweise, wie mit wenigen Schritten aus einer einfachen Belegzuordnung eine Kostenstellenrechnung und so eben auch ein Budgetmonitoring entstehen kann. 

Im vierstündigen Workshop lädt Martin Bien alle Beteiligten zur gemeinsamen Beschäftigung mit folgender Frage ein: Wie kann mein Administrationssystem (z. B. Belegerfassung, Budgetmonitoring, Verwendung) auf möglichst viele Bedarfe und Abbildungsanforderungen reagieren? Keine Sorge: Es wird kein vierstündiger Frontalunterricht!

Gerichtet ist der Workshop vor allem an Einsteiger*innen oder an die, die Lust auf Auffrischung haben. Es wird Arbeit in Break-Out-Rooms und Pausen geben.

Moderation: Sofie Luckhardt
Workshopleitung: Martin Bien

Weitere Informationen sind in der Ankündigung zu finden.

STELLENGESUCH

KOORDINATION –
SCHWERPUNKT FORMATE

Die Frist zur Bewerbung endet am 30.06.2022.

Bewerben bis 30.06.2022

produktionsbande sucht nach einer Koordinationsperson mit dem Schwerpunkt Formate (Teilzeit 40 %, angelehnt an TVÖD E-12).

Die*Der Koordinator*in mit Schwerpunkt Formate ist die inhaltlich-organisatorische Schnittstelle für die Feinkonzeption, inhaltliche Weiterentwicklung sowie organisatorische Begleitung und Realisierung der unterschiedlichen Netzwerkformate.

Die zentralen Formate von produktionsbande, die sich in jeweils unterschiedlichen Entwicklungsstufen befinden, sind bisher hosted visits, residenzen, netzwerktreffen, workshops und diskursformate. Detail-Informationen zu den Formaten befinden sich in der verlinkten Ausschreibung.

Die Koordinationsperson ist Teil jener autark organisierten Arbeitsgruppen, die sich unmittelbar mit den genannten Formaten inhaltlich und organisatorisch beschäftigen. Da die angebotenen Formate in direkter Verbindung zu dem Alleinstellungsmerkmal unseres Netzwerkes und dem Hauptfokus seiner Angebote stehen, ist eine enge Zusammenarbeit v. a. mit der Koordinationsperson Kommunikation wichtig, um sowohl die inhaltliche Konzeption für das Netzwerk im Innen- als auch die Distribution der Ausschreibungen (z. B. für hosted visits, residenzen) im Außenverhältnis zusammen mit den Arbeitsgruppen zu gestalten.

Wünschenswert ist eine enge Begleitung der beiden neu entwickelten Formate hosted visits und residenzen, um v. a. an den ersten Ausgaben etwaige Veränderungspotenziale zu erkennen und eine inhaltliche Anpassung bzw. konzeptuelle Weiterentwicklung der Formate anzustoßen. 

Alle wichtigen Informationen findet ihr in der PDF-Ausschreibung zum Download.

STELLENGESUCH

KOORDINATION –
SCHWERPUNKT FINANZEN & ADMINISTRATION

Die Frist zur Bewerbung endet am 30.06.2022.

Bewerben bis 30.06.2022

produktionsbande sucht nach einer Koordinationsperson mit dem Schwerpunkt Finanzen & Administration (Teilzeit 50 %, angelehnt an TVÖD E-12).

Die*Der Koordinator*in mit Schwerpunkt Finanzen & Administration arbeitet in verwalterischen und rahmenvertraglichen Fragen und Vorgängen als zentraler Kontakt der produktionsbande für unseren Fördermittelgeber, den Bundesverband Freie Darstellende Künste e. V.  

Die Koordinationsperson übersetzt dafür die spezifischen Anforderungen des Programms Verbindungen fördern zur Bundesmittelabrufung, -verwendung und -abrechnung in passende administrative Arbeitsprozesse. Da produktionsbande als Verein organisiert ist und als solcher auch als Arbeitgeber*in auftritt, wird die Koordinationsperson u. a. mit Steuer- und Rechtsberater*innen sowie mit einem Lohnsteuerbüro zusammenarbeiten. Durch die Vereinsstruktur ergibt sich zudem eine enge Verbindung v. a. zum Vorstand, um z. B. dessen jährliche Entlastung bei Mitgliederversammlungen durch Kassenprüfungen zu ermöglichen. 

Als zentrale Kontaktperson für Administrationsfragen gestaltet die*der Koordinator*in gemeinsam mit den beiden anderen Koordinationspersonen (weiter unten beschrieben) produktive Schnittstellen zwischen Vereinstätigkeiten und verwalterischen Abläufen.

Alle wichtigen Informationen findet ihr in der PDF-Ausschreibung zum Download.

STELLENGESUCH

KOORDINATION –
SCHWERPUNKT KOMMUNIKATION

Die Frist zur Bewerbung endet am 31.05.2022.

Bewerben bis 31.05.2022

produktionsbande sucht nach einer Koordinationsperson mit dem Schwerpunkt Kommunikation (Teilzeit 60 %, angelehnt an TVÖD E-12).

Die*Der Koordinator*in mit Schwerpunkt Kommunikation ist das inhaltlich-kommunikative Bindeglied zwischen produktionsbande-internen Impulsen, Ideen, Angeboten und Formaten und einer dafür zu interessierenden Öffentlichkeit, mit klarem Fokus auf die Kernzielgruppe von Produktionsleiter*innen, Produzent*innen und Creative Producers im Bereich der Freien Darstellenden Künste in Deutschland.

Die Koordinationsperson mit Schwerpunkt Kommunikation begleitet dabei die inhaltlichen Entwicklungen der im dezentral strukturierten produktionsbande-Netzwerk arbeitenden, eigenverantwortlich organisierten Arbeitsgruppen und kann Verbindungslinien zwischen diesen herstellen. Die Berichterstattung aktueller Entwicklungen und ausgemachter Verbindungslinien stellt die*der Koordinator*in in den im zweiwöchigen Rhythmus stattfindenden Jours Fixes vor und fungiert zudem als Moderator*in ebendieser.

Dabei behält die*der Koordinator*in durch das Monitoring und Begleiten interner Entwicklungen die Gestaltung und Produktion öffentlichkeits-relevanter Inhalte für die Spezifika bestehender Kommunikationskanäle (Website, Facebook, Instagram, Newsletter) fest im Blick.

Alle wichtigen Informationen findet ihr in der PDF-Ausschreibung zum Download.


Vergangene Termine

REGIONALES
NETZWERK-
TREFFEN

FR., 29.04.2022, 10 – 14 Uhr
Junges Ensemble Stuttgart

Eberhardstraße 61A,
70173 Stuttgart

Mit dem regionalen Netzwerktreffen im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des Festivals 6 TAGE FREI stellen wir unser produktionsbande-Netzwerk vor. Und kommen so ins gemeinsame Gespräch über Themen des Produzierens in den Freien Darstellenden Künsten und den Arbeitsalltag sowie das Selbstverständnis von Produktionsleiter*innen, Produzent*innen, Administrator*innen, Manager*innen etc.

Das regionale Netzwerktreffen wird moderiert von der Stuttgarter Produzentin Aliki Schäfer.

Das Treffen richtet sich an Produzent*innen und Produktionsleiter*innen in den Freien Darstellenden Künsten. Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl.

Die Arbeit der produktionsbande — netzwerk performing arts producers zielt darauf ab, die bestehende wechselseitige Verbindung zwischen Kunst und Produktion, zwischen künstlerischer Arbeit und unternehmerischer Verantwortung zu stabilisieren und nachhaltig auszugestalten.

ORT: Junges Ensemble Stuttgart, Eberhardstraße 61A, 70173 Stuttgart

ANMELDUNG bitte bis zum 25.04.2022 an: schaefer@ae-oe.de


JAHRES-RÜCKBLICK

MI., 08.12., 15-17:00 Uhr
Online

Wir freuen uns, euch einen Einblick zu geben, in das, was produktionsbande seit 2020 bereits erreicht hat und in das, was noch kommen kann. Daher werden wir den Jahresrückblick verbinden mit einem Ausblick auf die kommenden Jahre und die konkret anstehenden Schritte.
08.12.2021 von 15:00 bis 16:00 Uhr online.

Wer Lust hat, diese Schritte mitzugehen, sich als aktives Mitglied einzubringen, oder nur mal schnuppern mag, wie das wohl aussieht, ist auch im anschließenden Jour Fixe herzlichst willkommen.
08.12.2021 von 16:00 bis 17:00 Uhr online.

Zugang via Zoom. Zugangsdaten im PDF.


AUSTAUSCH REIHE #4

MI., 15.12., 16-18:30 Uhr
Online

Anmeldung nötig

AUSTAUSCH REIHE #4 radikal & wirklich | Buchvorstellung & Gespräch „Radikale Wirklichkeiten

Im Gespräch mit den Herausgeber*innen der Publikation „Radikale Wirklichkeiten — Festivalarbeit als performatives Handeln“ und Dr. Yvonne Schmidt (ZHdK), deren Beitrag „Ästhetiken des Im/mobilen“ Teil der Publikation ist, versuchen wir, das vorgeschlagene Vokabular zu nutzen, um unser Handlungsfeld als Produzent:innen erschließen und gleichzeitig befragen zu können.

Wenn mit der Publikation für organisatorisch-strukturelle Arbeit als eine performative, also Wirklichkeiten hervorbringende Handlungsweise argumentiert wird, können wir uns so auch die Frage stellen: Welche Wirklichkeiten wollen wir in diesem Handeln als Care Workers, Finanzmanager*innen, Organisator*innen und Strateg*innen produzieren?

Das Gespräch findet online, in deutscher Lautsprache statt. Fragen und Kommentare auf Englisch sind willkommen. Das Gespräch wird moderiert von den Produzent*innen Sofie Luckhardt und Martin Bien.

ANMELDUNGEN per E-Mail sind möglich bis zum 13.12.2021 mit dem Betreff „ANMELDUNG Werkzeug & Austausch #4: Radikale Wirklichkeiten“ an:
anmeldung@produktionsbande.org.


AUSTAUSCH REIHE #3

MI., 20.10., 10-16:00 Uhr
Online

AUSTAUSCH REIHE #3 selbstständig, aber wie? Tipps für den Wechsel in die Freiberuflichkeit und Schwerpunkt Produktionsbüros.

Viele fragen sich, ob und wann sich ein Wechsel in die Selbstständigkeit als Produktionsleitung lohnt und vor allem, wie man diesen am besten anpackt, ohne in rechtliche oder sonstige Fallstricke hineinzulaufen.

Die dritte Ausgabe der Reihe WERKZEUG & AUSTAUSCH richtet sich an alle, die selbstständig als Produzierende tätig sind oder es werden wollen.

SCHWERPUNKTE
Zum einen ein Input der Rechtsanwältin Sonja Laaser mit anschließender Fragerunde. Im Fokus stehen hier Gründungfragen rund um Einzelunternehmerschaft, GbRs und GmbH/gGmbH.

Zum anderen haben wir verschiedene Kolleg*innen eingeladen, die uns von ihren Erfahrungen als Kollektiv/GmbH/Bürogemeinschaft berichten.

ANMELDUNGEN sind bis zum 18.10.2021 um 12:00 CEST via E-Mail möglich. Bitte schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung REIHE WERKZEUG & AUSTAUSCH #3“ an folgende E-Mail-Adresse: anmeldung@produktionsbande.org.


Umfrage

Bis 15. August
Online

Repräsentative Daten unterstützen bei Förderanträgen für das Netzwerk und bei der Vertretung der spezifischen Interessen der Producer*innen.
Die gesammelten Daten helfen bei der weiteren Stärkung unserer Berufsgruppe.

Die Umfrage ist abgeschlossen.


Netzwerktreffen

27./28. August
Hamburg

Das produktionsbande – große netzwerktreffen findet in der Wiese eG in Hamburg von jeweils 10:00 – 17:00 Uhr statt.
Ein informeller Austausch der Beteiligten vom 20.-29.08.2021 auf dem Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel (04.-22.08.21) und im Rahmen des Festivals „Hauptsache Frei“ (25.08.-04.09.2021) wird angeregt.

Das Netzwerktreffen hat wie geplant stattgefunden. Wir informieren bald über das Treffen und nächste Schritte.

Mitmachen

Alle im Bereich Tätigen sind eingeladen, sich miteinander zu vernetzen, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam neue Synergien zu schaffen. produktionsbande möchte hierfür Plattform und Gelegenheiten bieten. 

Welche Angebote für das gesamte Netzwerk gemacht werden können und welche Themen konkret bearbeitet werden, ergibt sich aus dem aktiven Organisationskern der produktionsbande heraus.

In Arbeitsgruppen beschäftigen wir uns mit kurzfristigen bis langfristigen Zielen des Netzwerk, um neben der internen Analyse und Auseinandersetzung, immer auch die aktuellen kulturpolitischen Entwicklungen im Blick zu behalten und gegebenfalls direkt darauf reagieren zu können.

Für jede*n gibt es die Möglichkeit sich aktiv in der Netzwerkarbeit- und Organisation einzubringen und/oder sich durch die Teilnahme an regelmäßigen, öffentlichen Veranstaltungen (Workshops, Netzwerktreffen, Onlinerunden) zu informieren.

Im aktiven Kern erfolgt die Organisation in kleinen Arbeitsgruppen zu verschiedenen Schwerpunkten. Regelmäßig treffen sich diese AGs um Überlegungen und Ergebnisse in die große Runde zurückzuspielen.

Aktuell treffen sich die folgenden Arbeitsgruppen, um derzeitigen Ansprüchen und Interessen des Netzwerk nachzugehen.

Ein Einstieg ist nach Absprache möglich und gewünscht:
Workshops&Impulse,
Netzwerktreffen&Plena,
Schnittstellen&Lobby,
Homepage&Plattform-Gestaltung,
Pressearbeit&SocialMedia,
Strategien&Folgeanträge,
Finanzen&Verwaltung

Aktuell freuen sich die Arbeitsgruppen Homepage und Pressearbeit über Unterstützung.
Es geht um den Aufbau von Social-Media-Kanälen ebenso wie um die langfristige Gestaltung einer Homepage, die vielfältige Arbeitsplattform werden soll. Bisherige Ideen: Producers-Wiki, Archiv für Vorlagen, Tipps zum Berufseinstieg und zu fortgeschrittenen Fragen.
Meldet Euch gerne! 

Die Arbeit bei produktionsbande ist nicht nur Ehrenamt. Je nach Form und Umfang der Beteiligung kann ein Honorar gezahlt werden.  

Kontakt

Zum Mitmachen, bei Fragen oder Anregungen meldet Euch gerne via E-Mail. Schreibt uns auch gerne auf Englisch.

To participate, to ask questions or give input please e-mail us.

Allgemein

kontakt[at]produktionsbande.org

Anmeldung

anmeldung[at]produktionsbande.org

Presse

netzwerk[at]produktionsbande.org

Förderung

Das Netzwerk wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie vom Landesbüro Freie Darstellende Künste NRW